Wirtschaft für Südwestfalen e.V.

wirtschaft fuer suedwestfalen     

  

Schon mal versucht, als Nicht-Millionär in Köln oder Frankfurt, Hamburg oder München ein Haus zu bauen
oder Eigentum zu erwerben?
Womöglich als Familie mit Kindern?
Eben darum ist Stumpf Metall Mitglied im Verein „Wirtschaft für Südwestfalen“.

Dieser hat es sich zur Aufgabe gemacht die Region, in der Stumpf Metall angesiedelt ist, als liebens- und
lebenswerter Landstrich mit attraktiven Arbeitsplätzen bekannt zu machen.
Siegen-Wittgenstein, das Siegerland, bildet gemeinsam mit dem Märkischen Kreis und dem Sauerland
eine Region, die stets mit unvergleichlichen Wäldern (es ist das waldreichste Gebiet Deutschlands),
den zahlreichen Stauseen und Bergen sowie dem berühmten „Bermuda-Dreieck-der Biere“
(Krombacher, Warsteiner, Veltins) assoziiert wird.
Damit steht Südwestfalen für Lebensqualität, hohe Freizeitwerte und echtem Genuss.
Das ist gut
so, aber doch bei weitem nicht alles:
Südwestfalen ist - gemessen an der Anzahl der Beschäftigten im verarbeitendem Gewerbe - Region
Nummer eins in Nordrhein-Westfalen und deutschlandweit die drittstärkste Industrieregion!
Über 140 Weltmarktführer tummeln sich in dem von mittelständischen Familienunternehmen
geprägten Landstrich.
Die Menschen in Südwestfalen sind bodenständig und aufgeschlossen, verlässlich und berechenbar,
fleißig und kompetent. Das große Drama als Selbstzweck ist Ihnen fremd und damit sind sie
unverfälscht und authentisch wie die sie umgebende Natur. Folgerichtig heißt der Slogan, mit dem
Südwestfalen auf seine einmalige Vorzüge aufmerksam macht: „Alles echt!“
Denn echt sind sie tatsächlich, die Menschen, die Unternehmen, die Wälder, Berge und Seen
in Südwestfalen.