Einsatzbereiche

Die Kameraden der Feuerwehren sind im Einsatz vielfältigen Gefahren ausgesetzt. Die nicht sichtbaren Gefahrenquellen sind dabei die heimtückischsten – so etwa die Kontaminierung der Zivilkleidung durch Schadstoffe nach dem Einsatz. Die konsequente Anwendung der so genannten Schwarz/Weiß-Trennung ist dabei ein Schritt in die richtige Richtung. Das heißt, dass die persönliche Schutzausrüstung (PSA) strikt von der zivilen Kleidung getrennt werden muss. Und exakt hierfür wurden die Einsatz-Doppelspinde konstruiert: Jeder Spind verfügt über zwei Abteile, in welchen die PSA und die Zivilkleidung getrennt voneinander aufbewahrt werden. So unterbleibt der Kontakt zwischen kontaminierter PSA und der „weißen“ Zivilkleidung.

Feuerwehr Einsatz Doppelspinde main 

Produktbeschreibung

Wir legen Wert auf die Feststellung, dass die Einsatz-Doppelspinde in Deutschland, Südwestfalen entwickelt, konstruiert und produziert worden sind. Uns ist das wichtig, da mittlerweile viel Importware angeboten wird, von der man nicht weiß, unter welchen Umständen sie hergestellt wurde.

Die Doppelspinde von Stumpf Metall sind aus bestem Qualitätsstahl gefertigt und in feuerrot, RAL 3000, strukturiert pulverbeschichtet. Serienmäßig sind die Spinde mit einem Wertfach ausgestattet, welches wahlweise mit einem Zylinder- oder Zahlenschloss ausgestattet ist. Das Helmfach ist mit perforiertem Boden versehen, so kann eine Zwangsbelüftung ungehindert stattfinden. Die zweigeteilte Kleiderstange aus Aluminium weist sechs verwindungssteife Kleiderhaken auf und die Bodeneinlage, auf welcher Einsatzstiefel und Schuhe Platz finden, ist aus gelochtem und verzinkten Stahlblech gefertigt und kann zu Reinigungszwecken entnommen werden. Die Sockelfüße bestehen aus Edelstahl und sind somit korrosionsbeständig  z.B. gegen Putzwasser.


Farbgebung:

    •  Farbgebung Korpus: Feuerrot RAL 3000
    •  Bodeneinlage: Verzinktes Stahlblech
    •  Sockelfüße: Edelstahl
    •  Kleiderstange: Aluminium

 

Sicherheit

  • 5 Jahre Herstellergarantie
  • Hergestellt in Deutschland

 

Öko-Aussage Produktion

  • Hauptsächlicher Werkstoff: Stahl. Anders als andere Konstruktionsstoffe kann Stahl ohne Qualitätsverlust nahezu unendlich recycelt werden. Am Ende eines langen Produktlebens werden Artikel aus Stahl nicht entsorgt, sondern zu Recyclingzwecken veräußert.

  • Oberflächenbeschichtung: Farbpulver auf Harzbasis (Polyester-/Epoxid). Hochwiderstandsfähig, doch ohne Lösungsmittel, Blei, Cadmium und Chrom.

  • Beschichtungsanlage: Investition in umweltrelevante Anlagenelemente

    - Waschanlage mit Wasserwiederverwendung (= radikale Senkung des Frischwasserverbrauchs)

    - Hochmoderne, energiesparende Trockentechnik (Haftwassertrocknung = um 30% reduzierter Energieverbrauch)

    - Beschichtungskabinen mit Pulverrückgewinnung (kein Verlust durch Overspray, 100 % Wirkungsgrad)